Ticker: +++ Restplätze Sommerausflug noch frei +++


Wir über uns


Mitglieder: 455 (Stand: 28.02.2018)

Neugründung war ein voller Erfolg. Nach zwei Jahren bereits 390 Mitglieder.

Für den jungen Verein, der inzwischen 390 Mitglieder zählt, begann die Wintersaison bereits im Oktober 2016 mit der Skigymnastik "Fit für den Winter". Jeden Freitagabend bringen sich die Wintersportler mit schweißtreibenden Übungen in der Schulturnhalle in Form für die bevorstehende Saison. Am 12. November wurde erstmals ein Skibasar abgehalten, bei dem gut erhaltene Skiausrüstung zu attraktiven Preisen den Besitzer wechselte. Ende November wurde die vereinsinterne Ski- und Snowboardlehrerfortbildung am Stubaier Gletscher durchgeführt. Unter der Leitung von Marco Plocher haben sich 25 Übungsleiter intensiv auf die bevorstehende Wintersaison vorbereitet und sich die neuesten Erkenntnisse aus dem Lehrwesen angeeignet. Somit wurde eine optimale Basis für die Ski- und Snowboardkurs gelegt. Anfang Dezember ging es dann an einem WE zum Opening nach Obertauern und auf den Katschberg.

Und so fieberte man dem Saisonhöhepunkt entgegen und da meinte es der Schneegott wirklich gut mit dem Hunderdorfer Skiclub. Pünktlich zum Beginn des Kurses von 02.-06. Januar waren die Pisten am Pröller mit ausreichend Schnee bedeckt. 28 Übungsleiter und Helfer betreuten 85 Kinder beim Erlernen und Verbessern des Skifahrens und Snowboardens. Weitere 26 Kinder konnten im Skitty World in der Nähe der Skihütte die ersten Schritte und das Fahren auf Skiern spielerisch erlernen. Weitere 40 fleißige Helfer im Umfeld und in der Skihütte waren nötig, um sowohl Teilnehmer als auch Personal bestens zu betreuen und mit einem Mittagessen zu verpflegen. So wurden u.a. 150 Currywürste, 300 Reiberdatschi und 35 Bleche Pizza zubereitet. Ohne Mampf kein Kampf. Leider konnte witterungsbedingt das Abschlussrennen nicht durchgeführt werden. Denoch was das Highlight der Saison wieder ein toller Erfolg.

An einem frühen Januarmorgen machten sich 54 Kinder im Doppeldecker-Bus auf den Weg nach Leogang zum diesjährigen Kinder- und Jugendausflug. Sie wurden von 24 Übungsleitern und Helfern ganztätig betreut. Hervorragende Pistenverhältnisse mit viel Neuschnee und strahlender Sonnenschein waren die optimalen Rahmenbedingungen zum Verfeinern der Fahrtechnik mit Ski/Snowboard und Lift und sorgten für viel Spaß und strahlende Gesichter. Müde aber verletzungsfrei kehrte man spätabends nach Hunderdorf zurück. Die Winterferien verbrachte eine Gruppe von 40 Personen bei einem Skilager in Südtirol im Grödner Tal. An 6 Skitagen auf der Plose und im Sella Ronda Gebiet konnten die angehenden Übungsleiter aus dem Team Extreme ihre Fertigkeiten verbessern und sich so auf die anstehende Prüfung vorbereiten. Häufig werden sie von ihren Eltern begleitet, die ihre Skiferien damit kombinieren. Neben dem Spaß am Lieblingssport standen auch Geselligkeit und gemütliches Beisammensein im Vordergrund. Im Februar wurde eine Tagesfahrt mit einem voll besetzten Bus nach Schladming durchgeführt. Mitte März bildete dann die legendäre Saisonabschlussfahrt mit verspäteter Rückkehr, für die diesmal ein Doppeldecker-Bus notwendig war, den krönenden Abschluss der Saison.

Charly Hofmann + Chris Hanner (Snowboard) und Johannes Waas + Martin Scheitinger (Ski) waren die ganze Saison fleißig mit dem Team Extreme auf Übungsfahrten unterwegs, um Schüler und Jugendliche für das Übungsleiterteam auszubilden. Ramona Schweizer, Lucia Holmer, Viola und Fabian Probst konnten ihre Ausbildung im BSV erfolgreich abschließen und erweitern somit das starke Ausbildungsteam.

In der Sommerpause startete man mit einem Kurzurlaub in den Pfingstferien nach Caorle an der Adria. Dort erholte man sich bestens mit Boccia und Minigolf oder beim Sonnenbaden am Strand und mit kulinarischen Köstlichkeiten der italienischen Küche.

Am 22. Juli 2017 fand in der Skihütte Ahornwies die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen statt. Neben einem Rückblick auf die abgelaufene Saison ging der Vorsitzende zunächst nochmals kurz auf die Neugründung vor zwei Jahren ein. Die Entwicklung des Vereins mit bereits 390 Mitgliedern, 36 lizensierten Übungsleitern, der DSV Skischule sowie der sehr positiven Finanzlage trotz niedrigen Beitrags, sei ein voller Erfolg. Die Neugründung war somit die absolut richtige Entscheidung. Aufgrund der sehr positiven finanziellen Entwicklung hat die Vorstandschaft beschlossen, für die nächste Saison neue Skianzüge zu beschaffen.


Beim Herbstausflug im September ging es mit einem vollen Reisebus ins Rofangebirge zum Wandern und zu einem atembereaubenden Flugerlebnis mit dem Airrofan Skyglider. Am zweiten Tag standen eine Schifffahrt auf dem Tegernsee und das gemütliche Beisammensein auf dem Programm.


Mitgliedsbeiträge: (hier klicken)