Ticker: +++ Kinderkurse für Ski/Snowboard und Skitty sind voll +++


Wir über uns


Mitglieder: 468 (Stand: 07.12.2018)

Der Skiclub zählt inzwischen mehr als 450 Mitglieder, davon sind fast 70% Kinder und Jugendliche. Nach den Neuwahlen im Juli 2017 konnte der Vorstand mit einem verjüngtem Team starten, verbunden mit der Hoffnung, so stärker den Nachwuchs an den Verein binden zu können.

Die Wintersaison startet, wie gewohnt, im Oktober mit der Skigymnastik "Fit für den Winter". Jeden Freitagabend bringen sich unter der fachmännischen Anleitung von Übungsleitern die Wintersportler mit schweißtreibenden Übungen in der Schulturnhalle für die bevorstehende Saison in Form. Am 11. November wurde wieder ein Skibasar in der Aula der Grundschule abgehalten, bei dem gut erhaltene Skiausrüstung zu attraktiven Preisen den Besitzer wechselte.

Rechtzeitig vor dem ersten Einsatz wurde die neue Teamwear von der Fa. JMP ausgeliefert. Farblich sind die 56 neuen Skianzüge in den Vereinsfarben blau/weiß gehalten. Mitte November fand die vereinsinterne Ski- und Snowboardlehrerfortbildung  am Stubaier Gletscher statt. Unter Anleitung von Werner Neumaier haben sich 28 Übungsleiter akribisch auf die bevorstehende Wintersaison vorbereitet und sich die neuesten Erkenntnisse aus dem Ski-Lehrwesen angeeignet. Somit wurde eine optimale Basis für die Ski- und Snowboardkurse gelegt. Das Skiopening für die Mitglieder konnte man an einem Wochenende Anfang Dezember bei optimalen Bedingungen in Obertauern und auf dem Katschberg durchführen.

Von 03.-07. Januar 2018 fand der Ski- und Snowboardkurs der DSV Skischule im Skiclub Hunderdorf statt. Wechselnde Pisten- und Wetterbedingungen am Pröller, Neuschnee, griffiger Kunstschnee, Sturm und Sonnenschein boten hohe Anforderungen an die Beteiligten. 21 Übungsleiter und 23 Helfer unterstützten 108 Kinder beim Erlernen und Verbessern des Skifahrens und Snowboardens. Die Kinder waren  nach Könnerklassen in 17 Kleingruppen eingeteilt und wurden jeweils von zwei Übungsleitern betreut. Weitere 33 Personen waren nötig, um den vereinseigenen Skilift in Ahornwies zu betreiben und die Teilnehmer in unserer Skihütte "Ziesleralm" bestens mit einem Mittagessen zu versorgen. Erfreulicherweise gab es keine Verletzungen. Bei der Abschlussfeier mit Überreichung der Teilnahmeurkunden gab es bei allen Beteiligten nur strahlende Gesichter. Das Highlight der Saison war wieder ein voller Erfolg.

Ende Januar/Anfang Februar wurde an zwei Wochenenden der Skikindergarten "Skitty World" bei der Skihütte in Ahonwies abgehalten. Hier konnten 22 Kinder zwischen drei und sechs Jahren erste Erfahrungen mit Skiern auf Schnee sammeln. Die angehenden Skifahrer hatten viel Spaß und freuen sich schon auf die Skikurse im nächsten Winter. Dank gilt allen Teilnehmern, Eltern, Helfern, Gönnern, Firmen für die tolle Unterstützung bei den Kursen und Skitty World. An beiden Wochenenden konnte man endlich wieder Hüttendienste durchführen. Besten Dank den Familien Ziesler und Krämer.

Am 20. Januar machten sich 56 Kinder im Doppeldeckerbus auf den Weg nach Leogang zum diesjährigen Kinder- und Jugendausflug. Sie wurden von 19 Übungsleitern und Helfern ganztägig betreut. Hervorragende Pistenverhältnisse mit viel Neuschnee und strahlender Sonnenschein waren die optimalen Rahmenbedingungen zum Verfeinern der Fahrtechnik mit Ski und Lift und sorgten für viel Spaß und strahlende Gesichter. Leider musste man mit einem gebrochenen Schienbein die Rückreise antreten.

Die Winterferien verbrachte eine Gruppe von 34 Personen bei einem Skilager in Südtirol im Grödner Tal. An 6 Skitagen auf der Plose und im Sell Ronda Gebiet konnten die angehenden Skilehrer aus dem Team Extreme ihre Fertigkeiten verbessern und sich so auf die anstehende Skilehrerprüfung vorbereiten. Häufig werden sie von ihren Eltern begeleitet, die ihre Skiferien damit kombinieren. Neben dem Spaß am Lieblingssport standen auch Geselligkeit und gemütliches Beisammensein im Vordergrund.

Am 24. Februar ging es mit einem voll besetzten Bus zu einer Tagesfahrt nach Hinterstoder. Am 10. März bildete die legendäre Saisonabschlussfahrt mit verspäteter Rückkehr nach Flachau wie in jedem Jahr den krönenden Abschluss der Wintersaison.

Für unsere DSV Skischule ist es extreme wichtig entsprechend den Nachwuchs zu fördern und die Zukunft des Skiclubs zu sichern. Einen wichtigen Beitrag leisten Martin Scheitinger und Johannes Waas, die die ganze Saison akribisch mit dem Team Extreme auf Übungsfahrten unterwegs waren, um Schüler und Jugendliche für das Übungsleiterteam Ski auszubilden. Bei den Snowboardern übernahmen dies Ramona Schweizer und Charly Hofmann.

In die Sommerpause startete man mit dem alljährlichen Kurzurlaub in den Pfingstferien nach Caorle in Italien. Dort erholte man sich bestens mit Boccia und Minigolf oder beim Sonnenbaden am Strand und mit kulinarischen Köstlichkeiten der italienischen Küche.

Am 21. Juli 2018 fand in der Skihütte in Ahornwies die Mitgliederversammlung statt. Neben einem Rückblick auf die abgelaufene Saison ging der Vorsitzende auf die sehr positive Entwicklung des Vereins ein. So habe man jetzt mit 455 Mitglieder, 36 lizensierten Übungsleiter und der DSV Skischule eine sehr positive Entwicklung. Der Kassier freute sich über die sehr positive finanzielle Situation trotz des niedrigen Beitrags. Bei zahlreichen Arbeitseinsätzen wurden von 81 Helfern 1928 Arbeitsstunden geleistet. Im administrativen Bereich wurden die papierlose Kassenprüfung und die Online-Kassenprüfung eingeführt. Ebenso erfolgte ein ausgiebiger Bericht zu den neuen Datenschutzbestimmungen und deren Auswirkung auf den Verein.

Am Freitag, 31. August, wurde durch Sepp Helmbrecht eine Werksbesichtigung bei der Fa. Völkl durchgeführt. Der Herbstausflug, 22./23. September, führte diesmal zu einer Städtereise nach Prag mit Stadtführung und Besichtigung von Sehenswürdigkeiten.


Mitgliedsbeiträge: (hier klicken)